Gesundheitshunderter der SVA

Logo SVA Gesundheitshunderter

Nun ist es offiziell: Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) hat meine Aus- und Weiterbildungen überprüft. Ich erfülle die Anforderungskriterien des Gesundheitshunderters im Bereich „Entspannung und Körperarbeit“ als Anbieterin für YOGA. 

Logo SVA Gesundheitshunderter

Mit dieser Qualifikation darf ich bereits SVA Versicherten die Information über einen finanziellen Zuschuss Ihrer Leistung weitergeben. Im Bereich „Entspannung und Körperarbeit – YOGA“ kommt der „individuelle Gesundheitshunderter“ für SVA Versicherte zu tragen. 

Dafür sind folgende Kriterien der SVA Versicherten zu erfüllen: 

  • Bestehende aufrechte Pflichtversicherung in der GSVG-Krankenversicherung (pflichtversicherte Unternehmer, Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige über 18 Jahre) 
  • Finanzielle Mindestinvestition: 150 EUR 
  • Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Kalenderjahr (mittels entsprechendem Gesundheitshunderter-Antragsformular, Beilage der Rechnungskopien und des Befundblattes der Vorsorgeuntersuchung) bei der jeweilig zuständigen  SVA-Landesstelle beantragt werden. 
  • Es ist die Absolvierung eines Gesundheitschecks (= Vorsorgeuntersuchung) innerhalb des letzten Jahres vor Inanspruchnahme des Angebots nachzuweisen. Die Teilnahme am Programm „Meine Gesundheitsziele“ ist auch ausreichend. 

Das entsprechende Antragsformular zum SVA Gesundheitshunderter (für Unternehmer*innen und Pensionist*innen)  auf der SVA-Homepage ist unter unter diesem Link abrufbar.

Yoga mit Körbchengröße C und mehr

„Manu, welche Art von Sport-BH trägst du eigentlich beim Yoga?“ hörte ich einmal eine meiner Teilnehmerinnen in der Umkleide schüchtern fragen. Nach einem kurzen gegenseitigen Blick auf unsere Oberweiten war klar – wir bewegen uns in ähnlichem Größenbereich was Unterwäsche betrifft. Bevor du auf weiterlesen klickst, eine schmunzelnde Vorwarnung: Dieser Artikel enthält zynische Passagen! Wenn du bereit bist, dann klicke auf: Weiterlesen

Schüttel‘ dein Haar!

Manuela lässt ihre Haare vom Wind wegtragen
Foto: © Eva Martina Nagl

Ich genieße es wenn meine Haare nach jeder Yoga Vorbeuge mein Gesicht berühren. Es ich für mich ein Zeichen, dass ich mich beim Yoga hingebungsvoll mit mir selbst beschäftige. So ähnlich wie am Meer zu sitzen, den Schaumkronen der Wellen und dem Glitzern der Sonnenstrahlen am Wasser zuzusehen, während der Wind meine Haare verwirbelt und ich dabei glücklich und entspannt bin. Zerzauste Haare sind für mich mit der Zeit ein Zeichen geworden, dass ich das Leben gerade genieße.

Weiterlesen

Yoga Nidra – was ist das?

Yoga Nidra bedeutet bewusster, psychischer oder dynamischer Schlaf. Es ist eine Entspannungs- und Meditationstechnik des Satyananda Yoga. Sie ermöglicht Entspannung auf körperlicher und mentaler Ebene und stärkt das Nervensystem.

Im März 2018 habe ich bei der Urs und Ewa Keller die Ausbildung zur Kursleiterin für Satyananda Yoga Nidra® erfolgreich abgeschlossen. Bevor du einen Kurs bei mir besuchst, möchtest du sicher wissen, was dich erwartet und ob Yoga Nidra das Richtige für dich ist. Hier das wichtigste im Überblick:

Weiterlesen