Makramee-Knüpfen ist Meditation

Ich liebe Knoten und unterschiedliche Stoffe. So tüftel-knüpfe-meditiere ich an Samstagvormittagen bei Kaffee auf meiner Couch und verwandle Fäden, Garn und alte Leggins meist zu Schlüsselanhängern. Alte Leggins? Ja, in zentimeterbreite Streifen geschnitten entstehen elastische „Jersey-Fäden“, die beim Knüpfen angenehm durch meine Finger gleiten und jedem Makramee-Knoten eine neue und individuelle Struktur geben. Knoten ins Rampenlicht gerückt sozusagen. Außerdem upcycling neu definiert. Löchrige Leggins, ausgewaschene und materialermüdete Sommerkleider bekommen so eine zweite Chance und werden vor überquellenden Restmüll- und Altkleider-Containern gerettet. So chic kann öko sein. Was für eine Freude.

Weiterlesen