Pay-it-forward Yoga

oder „Wie du anderen eine Freude machen kannst“

Pay-it-forward (PIF) ist ein new-age-Begriff aus der Ökonomie des Schenkens. Jemand, der es sich leisten kann, zahlt im Vorhinein eine Leistung oder ein Produkt für eine unbekannte Person. Etabliert hat sich in Österreich bereits der caffè sospeso. Das ist eine alte Tradition aus Neapel, bei der Leute Kreidentafel mit der Aufschrift Pay-it-Forward Yogaeinen zweiten Kaffee im Kaffeehaus bezahlen und der Barista diese bereits bezahlten Kaffees sichtbar auf einer Tafel aufschreibt. Eine Person, die sich den Kaffee nicht leisten kann, kann diesen dann konsumieren. Unbürokratisch. Ohne sich deklarieren zu müssen warum.
Ich mag Yoga und ich mag Kaffee. Yoga praktizieren ist genauso wichtig wie Kaffee trinken, finde ich („no-coffee-no-workee“). Man könnte beides zuhause auf günstige Weise konsumieren, aber in der Gruppe oder im öffentlichen Raum macht viel mehr Spaß. Und ich probiere gerne Neues. Deshalb biete ich seit dem Frühjahr 2018 Pay-it-forward Yoga in meinen Yoga Einheiten in Graz an. Dies bedeutet geteilte Verantwortung zu übernehmen.

Wie funktioniert Pay It Forward?

Unabhängig davon, ob du Yogaeinheiten bei mir besuchst, kannst du Pay-It-Forward-Yoga-Stunden spenden. Im aktuellen Stundenplan ist angegeben, für welche Kurse/Einheiten das möglich ist. Jedesmal wenn du spendest, spende ich mit: Die Pay-It-Forward-Stunden sind günstiger als reguläre Einheiten. Die Differenz zum regulären Preis ist mein Beitrag zur Spende. Wir teilen uns die Kosten, damit eine Person, die sonst nicht teilnehmen könnte, teilnehmen kann. Wenn es Spenden in der „Pay-It-Forward-Box“ gibt, ist dies auf meiner Website und auf „Facebook“ ersichtlich.

Wenn du eine Pay-It-Forward Yoga Einheit in Anspruch nehmen möchtest – schreib‘ mir ein kurzes E-Mail zur Anmeldung ohne dich rechtzufertigen, warum du die Einheit nicht bezahlen kannst. Ich gebe keine Informationen weiter, wer gespendet hat oder wer die Spende eingelöst hat.

Aktueller Stand in der virtuellen Pay-it-Forward Yoga Spendenbox:

Stand 2. Mai 2019: 4 Einheiten

Du möchtest spenden?

Yoga von Fuß bis Kopf: Für eine Spende von 10 Euro ermöglichst du einer Person eine beflügelnde Yoga-Einheit am Montag.

Nächste Schritte:

  • Bar bezahlen während meiner Einheiten oder als Banküberweisung. Im Falle einer Banküberweisung schreibe mir bitte eine kurze Nachricht über das Kontaktformular, damit ich dir eine Rechnung per E-Mail zukommen lassen kann.
  • Du erhältst einen Beleg für deine Spende und gutes Karma.
  • Ich kündige in meinen Stunden und auf meinen Social Media Kanälen den aktuellen Spendenstand an.
  • Gutes Karma sei dir beschert, Namasté!

Kontodaten:

Kontoinhaberin: Manuela Ukowitz
IBAN: AT27 2081 5059 0173 9416
BIC: STSPAT2GXXX
Verwendungszweck: PIF Yoga Spende