Alle Infos zu Kursen, Workshops und offenen Einheiten

Wöchentliche Kurse in Graz

Fortsetzung Yoga für Neulinge (7-Wochen-Kurs)

Sieben Einheiten zu je 90 Minuten ermöglichen dir genug Zeit für den schrittweisen Aufbau deiner Yogagrundlagen. Erlerne Aufbau-Halten-Verlassen von Körperpositionen, das Verbinden von Positionen zu Flows wie dem Sonnengruß, deinen eigenen Atem zu spüren und mit Atemtechniken zu kontrollieren. Tiefenentspannung und ein Einblick in Meditation und Mantra runden die Einheiten ab. Auch für Fortgeschrittene geeignet, die ihre Grundlagen vertiefen möchten! Mind. 5 TeilnehmerInnen / max. 10 TeilnehmerInnen

Zeit: Dienstags, 8. Mai – 19. Juni 2018, jeweils von 17:45 bis 19:15 Uhr
Ort: EnVita Gesundheitszentrum, Hauptplatz 17/1, 8010 Graz
Vorkenntnisse: Katze, Hund, Kind
Kosten:
Early Bird Preis bei Bezahlung bis 12. April: 90 Euro
Regulärer Preis bei Bezahlung ab 13. April: 95 Euro
Pay-It-Forward Preis: mehr als 95 Euro
Nächste Schritte: Durchatmen –  Anmelden – Yoga kennenlernen

 

Mittagsentspannung mit Yoga Nidra (7-Wochen-Kurs)

Gönn‘ dir 60 Minuten Pause. Mit ein paar einfachen Streck- oder Lockerungsübungen schüttelst du die Hektik des Tages ab und kommst danach gemütlich auf deiner Matte in Rückenlage. Dein Körper und Geist kommen hier zur Ruhe, nur deine Achtsamkeit bleibt aktiv. Die Stimme der Lehrerin führt deine Wahrnehmung durch den Körper (Bodyscan), zu deiner Atmung und erwähnt Begriffe, zu denen du dir Bilder vor deinem geistigen Auge vorstellst…

Yoga Nidra®, auch psychischer oder dynamischer Schlaf genannt, ist eine Entspannungs- und Meditationstechnik des Satyananda Yoga (Bihar School of Yoga). Sie ermöglicht Entspannung auf körperlicher und mentaler Ebene und stärkt das Nervensystem. Mind. 5 TeilnehmerInnen / max. 10 TeilnehmerInnen

Zeit: Mittwochs, ab 28. Februar – 18. April 2018, jeweils von 12:00 bis 13:00 Uhr
Kursfrei: 28. März (Osterwoche)
Ort: EnVita Gesundheitszentrum, Hauptplatz 17/1, 8010 Graz
Vorkenntnisse: keine
Nächste Schritte: Schnuppern ist bis zum 18. April möglich

 

Außergewöhnliches: Schwitzhütte und Yoga….

…sind zwei Tage Auszeit und Freiraum für deine persönliche Entfaltung. In diesem Seminar widmest du dich verschiedenen Formen der Intensität – mit dir selbst, mit der Natur und innerhalb einer Gruppe.

Die Schwitzhütte ist ein geschützter Raum. Wir sitzen, umgeben von Räucherwerk und heiligen Gesängen, im sanften Schein der glühenden Steine in der Mitte, nackt im „Mutterschoß von Gaia“. Dieser kraftvolle Rahmen eröffnet Möglichkeiten, in unmittelbarer Verbindung mit der Natur zu beten, zu danken, uns an unsere Wurzeln und unsere persönliche Vision zu erinnern. Wir übernehmen bewusst die Verantwortung für unser Leben und Handeln im Einklang mit dem großen Ganzen. Eine einmalige Gelegenheit zu einem transformativen Erlebnis mit erfahrenen und gut eingespielten Zeremonienmeistern.

Yoga bedeutet intensive Beschäftigung mit sich selbst – mit mentalen, emotionalen und körperlichen Zuständen und dem Wunsch diese in Ausgleich zu bringen. Verschiedene Techniken des Anspannens und Aktivierens sowie Entspannen und Loslassen von Körperpartien und Atem ermöglichen längerfristig diesen Ausgleich zu erreichen. Beim Yoga-Tag bekommst du genug Zeit um verschiedene Techniken kennenzulernen und zu intensivieren; abseits vom Alltag, und im geschützten Rahmen einer kleinen Gruppe.

Programm:

Samstag, 26. Mai – Schwitzhütte

Ab 10:00 Uhr beginnen wir mit den Vorbereitungen für die Schwitzhütten-Zeremonie: Dazu gehört das Bauen der Schwitzhütte, das Vorbereiten der Feuerstelle und das Vorkochen der zwei Mahlzeiten des Tages. Danach essen wir gemeinsam. In einer einführenden Gesprächsrunde wird der Ablauf erklärt. Dann wird das Feuer entzündet und jeder kann sich noch einstimmen und am frühen Abend gehen wir in die Schwitzhütte.

Bitte lies’ Bernhard’s Beschreibung zur Schwitzhütte vor deiner Buchung: https://bernhardreicher.at/stories-of-magic/schwitzhuette/

Sonntag, 27. Mai – Yoga

Ab 9:30 Uhr widmen wir uns vor dem Frühstück dem Integralen Yoga. Es erwartet dich eine aktivierende Yogapraxis inklusive Guten Morgen – Tee, Nasenspülung (jala neti), ausgedehnte Atemübungen zum Fördern der Ausgeglichenheit und zum Anregen des Verdauungsfeuers. Ein Mix aus statischen Körperpositionen und fließenden Übergängen von einer Position zur nächsten mit Variationen für Neulinge und Geübte schaffen Raum zum Kennenlernen und Experimentieren. Nach der Pratyahara Meditation Yoga Nidra zaubern wir einen gemeinsamen Yoga-Brunch, danach hast du Zeit fürs „Ich“: Mouna, das Schweigen, das In Sich Kehren – eine Schreibmeditation kann helfen deine Gedanken zu ordnen; oder eine kontemplative Wanderung in der Umgebung. Am späteren Nachmittag runden wir den Tag mit einer leichten Mahlzeit ab und gehen vom Yang (der Aktivität) zum Yin (die Passivität): Yin Yoga beinhaltet einfache Körperhaltungen meist im Sitzen oder Liegen, bei denen einzelne Muskelpartien gezielt durch Gewichtsverlagerung und ohne Muskelanspannung in Dehnung gebracht und länger gehalten werden. Dadurch können die Faszien erreicht werden und Verklebungen des Gewebes gelöst werden. Das Gewebe wird dadurch geschmeidiger und es kann dazu beitragen, dass Verspannungen gelöst, die Beweglichkeit verbessert und die Muskeln vor Verletzungen geschützt werden. Das längere Verweilen in Ruhe trägt dazu bei den geistigen Fokus nach innen zu lenken und in der Hektik des Alltags wieder zentrierter zu werden.

Dein Package beinhaltet:

  • Bau der Schwitzhütte und Teilnahme am Schwitzhütten-Ritual
  • 1 Übernachtungen wahlweise in einem gemeinsam genutzten Schlafraum oder im eigenen Zelt/Campingbus am Kleinen Hof
  • 2 ausgewogene Mahlzeiten pro Tag, Tee und Früchte für Zwischendurch)
  • Yogaeinheiten angepasst an die Tageszeiten
  • Karma yoga – Du bist Teil der Gruppe und gestaltest das gemeinsame Sein mit

Gut zu wissen:

Das Hofkollektiv „Kleiner Hof“ bietet seit kurzem im ersten Stock des ausgebauten Wirtschaftsgebäudes zwei Loft-artige Räume für Seminare und Übernachtungen. Während des Seminars haben wir das gesamte Stockwerk für uns: Wir teilen uns einen Schlaf- und Ruheraum für 10 Personen, sowie auch ein gemeinsames Bad/WC; der Seminarraum geht in die Wohnküche über. Bettwäsche und Handtücher werden vom Hofkollektiv zur Verfügung gestellt, die bereitgestellte Verpflegung wird von uns zu schmackhaften Speisen verarbeitet. Als Karma Yogis übernehmen wir alle Verantwortung für Tätigkeiten wie Geschirr spülen…

Näheres zum Kleinen Hof https://kleinerhof.wordpress.com

TeilnehmerInnenzahl:
Im Yogaraum und im Schlafraum haben 10 Leute Platz.
In der Schwitzhütte haben bis zu 16 Leute Platz, daher haben wir uns entschieden, dass es je nach Buchungslage auch die Möglichkeit gibt nur beim Schwitzhütte (oder wahlweise nur beim Yogatag) teilzunehmen. Buchungen für die Einzeltage werden erst nach dem Anmeldeschluss am 8. Mai vergeben.

KOSTEN:

Package Schwitzhütte und Yoga inkl. Übernachtung und Verpflegung:
Die ersten 5 zahlen: EUR 180
Regulärer Preis: EUR 195
Pay-It-Forward Preis: EUR 230

Nur Schwitzhütte (inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung):
Die ersten 3 zahlen: EUR 90
Regulärer Preis: EUR 100
Pay-It-Forward Preis: EUR 120

Nur Yoga (inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung):
Die ersten 3 zahlen: EUR 65
Regulärer Preis: EUR 85
Pay-It-Forward Preis: EUR 95

 

Was du im Vorfeld organisiert/mitbringst:

  • An- und Abreise
  • Yogamatte
  • Bequeme Kleidung aus dehnbarem Stoff für die Yogapraxis
  • Nasenspülkännchen (neti – erhältlich in Reformhäusern, Apotheke oder online z.B. https://www.bausinger.de/)
  • Zungenschaber (wenn du einen hast, dann bring ihn mit!)
  • deinen Kraftgegenstand (wenn du möchtest)
  • 1 Gebrauchte Decke aus Naturfasern, die auch schmutzig werden darf (für die Schwitzhütte)
  • Outdoorkleidung/Arbeitskleidung die schmutzig werden darf (für den Bau der Schwitzhütte)
  • Ein Geschenk für den Feuerhüter (Honig, Schokolade, Tabak…)

ANMELDUNG bis 8. Mai möglich

JETZT und HIER ANMELDEN

 

Workshops

Yin Yoga

manu yin yogaDer Workshop richtet sich an alle, die einen Ausgleich zur Aktivität im Sport, Studium oder Arbeit suchen und „mehrere Fliegen auf einen Schlag“ treffen wollen: passives Dehnen, Körperwahrnehmung schulen, Ruhe und Stille erfahren.

Im Workshop werden die Ansätze des passiven Faszientrainings aus dem Yin Yoga verfolgt. Dies beinhaltet Körperhaltungen meist im Sitzen oder Liegen, bei denen einzelne Muskelpartien gezielt durch Gewichtsverlagerung und ohne Muskelanspannung in Dehnung gebracht und mindestens eine Minute gehalten werden. Dadurch können die Faszien erreicht werden und Verklebungen des Gewebes, beispielsweise Triggerpunkte gelöst werden. Das Gewebe wird dadurch geschmeidiger und es kann dazu beitragen, dass Verspannungen gelöst, die Beweglichkeit verbessert und die Muskeln vor Verletzungen geschützt werden. Das längere Verweilen in Ruhe trägt dazu bei den geistigen Fokus nach innen zu lenken und in der Hektik des Alltags wieder zentrierter zu werden.

Zeit: 16. und 17. Juni 2018, jeweils von 16:00 bis 18:30 Uhr
Ort: USZ-II, Auf der Schmelz 6A, 1150 Wien
Kosten: siehe website usi wien
Anmeldung: direkt beim USI Wien: Kurs 686

 

„Happy Feet“ – Yoga für mehr Stabilität im AlltagFüße Manu

Unsere Füße tragen uns ein Leben lang viele tausend Kilometer weit. Sie sind unser essentiellstes Fortbewegungsmittel, dem wir viel zu wenig Aufmerksamkeit widmen.

Senkfuß, Spreizfuß, Kippfuß und Co – begleiten uns oft seit Kindheitstagen und außer Schuheinlagen zu tragen, akzeptieren wir diese Fußprobleme als gegeben. Grund für diese Probleme ist oft eine schwache Fußmuskulatur, die schleichend andere Probleme verursacht. Das bekannteste ist wohl Hallux, aber auch Knie- und Hüftprobleme oder sogar Rückenschmerzen haben ihre Ursache bei den Füßen.

Im Workshop Happy Feet rücken wir unsere Füße ins Rampenlicht:

  • Wir ertasten unsere Fußgewölbe und Mittelfußknochen
  • Wir aktivieren mit einfachen Übungen einzelne Muskelpartien unserer Füße
  • Wir bauen den aufrechten Stand (tadasana) von den Fußsohlen bis zum Scheitel auf
  • Wir lenken während der asana-Praxis die Aufmerksamkeit immer wieder auf unsere Füße und bauen kräftigende und mobilisierende Übungen ein
  • Wir besprechen, wie wir im Alltag unsere Fußhaltung verbessern und unsere Fußmuskulatur stärken können
  • Wir massieren unsere Zehen und Füße, denn sie haben es verdient!

Zeit: updates folgen
Ort:
Kosten: