Gesundheitshunderter der SVA

Nun ist es offiziell: Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) hat meine Aus- und Weiterbildungen überprüft. Ich erfülle die Anforderungskriterien des Gesundheitshunderters im Bereich „Entspannung und Körperarbeit“ als Anbieterin für YOGA. 

Logo SVA Gesundheitshunderter

Mit dieser Qualifikation darf ich bereits SVA Versicherten die Information über einen finanziellen Zuschuss Ihrer Leistung weitergeben. Im Bereich „Entspannung und Körperarbeit – YOGA“ kommt der „individuelle Gesundheitshunderter“ für SVA Versicherte zu tragen. 

Dafür sind folgende Kriterien der SVA Versicherten zu erfüllen: 

  • Bestehende aufrechte Pflichtversicherung in der GSVG-Krankenversicherung (pflichtversicherte Unternehmer, Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige über 18 Jahre) 
  • Finanzielle Mindestinvestition: 150 EUR 
  • Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Kalenderjahr (mittels entsprechendem Gesundheitshunderter-Antragsformular, Beilage der Rechnungskopien und des Befundblattes der Vorsorgeuntersuchung) bei der jeweilig zuständigen  SVA-Landesstelle beantragt werden. 
  • Es ist die Absolvierung eines Gesundheitschecks (= Vorsorgeuntersuchung) innerhalb des letzten Jahres vor Inanspruchnahme des Angebots nachzuweisen. Die Teilnahme am Programm „Meine Gesundheitsziele“ ist auch ausreichend. 

Das entsprechende Antragsformular zum SVA Gesundheitshunderter (für Unternehmer*innen und Pensionist*innen)  auf der SVA-Homepage ist unter unter diesem Link abrufbar.